Interkulturelle Kommunikation und interkulturelles Konfliktmanagement

6. November 2019 - 14:30 bis 8. November 2019 - 13:30

Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Download Programm »
Teilnahmebedingungen »

Kulturelle Vielfalt kann zu Missverständnissen führen, denn wir alle betrachten andere durch unsere eigene, kulturspezifisch gefärbte "Brille". Daraus entstehende Konflikte werden oft als interkulturelle Konflikte wahrgenommen. Doch lassen sich alle Anteile eines Konfliktes aus kulturellen Prägungen ableiten? In der Fortbildung lernen Sie Besonderheiten interkultureller Kommunikation kennen, erhalten Impulse für den Umgang mit "interkulturellen Konflikten" und werden befähigt, fremdes Verhalten besser zu verstehen. Anhand ihrer eigenen Beispiele werden wir die besonderen Fallstricke der Konfliktbearbeitung im interkulturellen Kontext betrachten.

Leitung:
Dr. Theresa Beilschmidt, Akademie St. Jakobushaus

Referentin:
Sarah Saf, Bielefeld

Kosten:
132,00 € p.P. im Zweibettzimmer
162,00 € im Einzelzimmer
  55,00 € für Schüler_innen und Studierende p.P. im Zweibettzimmer

Hinweise:
Förderung wurde bei der Freiwilligenakademie Niedersachsen beantragt. Vorbehaltlich der Bewilligung zahlen Ehrenamtliche, die nachweislich in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, 15,00 € p.P. im Einzel- oder Zweibettzimmer. Bitte übersenden Sie den offiziellen Nachweis mit der Anmeldung (postalisch oder per E-Mail an info@jakobushaus.de)

Das Seminar wurde von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung als Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne den Anerkennungsbescheid zu.

Gefördert durch

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Gastbeitrag von Dr. Bendels
u.a. in der "Christ & Welt":
"Wir müssen reden"

mehr »

Dr. Andreas Fritzsche
verstorben

mehr »

Tagen im Ambiente einer
Jugendstilvilla?
Wir freuen uns auf Ihre
Anfrage!

mehr »

Das Wetter in Goslar