Welt des Textes – Welt des Lesers

3. Juli 2020 - 18:00 bis 5. Juli 2020 - 13:30

Phänomenologie als Instrument der Literaturwissenschaft

Teilnahmebedingungen

Download Programm

Das 20. Jahrhundert darf zurecht als ‚die Moderne‘ bezeichnet werden. Die Vorstellung eines Paradigmenwechsels, der gleichermaßen die Wissenschaften, die Kunst und die Philosophie (sogar die Theologie) radikal neu ausrichtet. – Zu diesen Auf- und Umbrüchen – deren Erben und Nachlassverwalter wir (ob wir darum wissen oder nicht) nach wie vor sind – gehört auch die von Edmund Husserl (1859 – 1938) und seinen unmittelbaren und mittelbaren SchülerInnen auf den Weg gebrachte Phänomenologie. Die Bedeutung des phänomenologischen Philosophierens blieb nicht auf die (universitäre) Philosophie beschränkt. Sie eröffnete auch für Psychologie, Psychiatrie, Soziologie und Literaturwissenschaft neue Horizonte.

In diesem Seminar werden einige grundlegende Perspektiven einer phänomenologischen Literaturwissenschaft vorgestellt.

Leitung:
Dr. Annette Schmidt-Klügmann, Akademie St. Jakobushaus

Referent:
Dr. Wolfgang Gleixner

Kosten:
137,00 € p.P. im Zweibettzimmer
167,00 € im Einzelzimmer
  55,00 € für Schüler_innen und Studierende p.P. im Zweibettzimmer

Archiv

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Archiv »

Das könnte Sie interessieren

Interview der KNA mit der Akademiedirektorin
Dr. Ruth Bendels: Katholische Akademien und Corona. Mehr

 

Katholische Akademien zwischen Corona-Krise und Sparzwängen:
ein Hausbesuch bei den "Thinktanks" der Kirche. Mehr

 

Die aktuelle Situation stellt uns alle besonders auf die Probe - auf den 
Seiten des Bistums Hildesheim finden Sie ausführliche
Informationen zu dieser gemeinsamen Herausforderung

 

Auch politische Bildung bedroht durch Corona Krise.
Eine Stellungnahme der AKSB - Arbeitsgemeinschaft
katholisch-sozialer Bildungswerke finden Sie 

hier

 

- außergewöhnlich und kreativ arbeiten - 
hier erfahren Sie mehr über uns

Das Wetter in Goslar